Y u k o n   Q u e s t ™ - C h e c k p o i n t s


Informationen zum härtesten Hundeschlittenrennen der Welt:
Bilder, Videos, Audioberichte, Listen der Gewinner/Musher und Links.
Das nächste Yukon Quest™ Rennen startet im Februar 2002.

Yukon Quest
Menue

Home Aktuell Musher Bilder Geschichte

Checkpoints Reportagen Resultate Forum Aes


C H E C K P O I N T S - C A N A D A
Whitehorse, YT
Whitehorse
Mit 23.000 Einwohnern, ist Whitehorse nicht nur die größte Stadt in Nordkanada, sondern auch seit 1953 die Hauptstadt des Yukon Territory. Der Name der Stadt, geht auf die ehemals aufschäumende Gischt der Stromschnellen von Miles Canyon, die an die wehende Mähne eines Schimmels erinnert, zurück. Als 1900 die White Pass + Yukon Railway ihre Gleisstrecke zwischen Skagway und Whitehorse fertigstellte, wuchs auch langsam die Einwohneranzahl und die Bedeutung der Stadt an. Im April 1942 erreichte der Alaska Highway Whitehorse und löste den nächsten Boom aus, folglich wurde die Stadt, unter Absetzung von Dawson City, Hauptstadt vom Yukon. Heute ist Whitehorse mit 420km², flächenmäßig eine der größten Städte des Kontinents und bietet neben den historischen Attraktionen (M.S. Klondike - alter Schaufelraddampfer) auch einen idealen Ausgangspunkt für Reisen in das Yukon Territory.
Braeburn, YT
Braeburn
Der erst vor kurzem als offizieller Checkpoint ausgerufene Ort, liegt am Trans-Kanada Trail System und am Klondike Highway - Mile 55. In dem benachbarten Braeburn-See, der 2,5km lang it, kann man gut fischen, auch ist die Gegend bekannt für seine Weisskopfseeadler. Viele beginnen in dem zentral gelegenen Ort auch Touren in die alten Goldgräberstaedte Skagway, Dawson oder Carmacks. In der Braeburn-Lodge, die Versorgungspunkt fuer das Quest ist, gibt es auch die beruehmten und ueberdimensionalen Zimtbuns.
Carmacks, YT
Carmacks
Der Ort, der einst den Namen Tantalus trug, hat ca 450 Einwohner. Man versorgt hier die Reisenden auf dem Klonike Highway und die Kanuten auf dem Yukon. Der Name des Dorfes wurde zu Ehren George Carmacks, einem der Entdecker der Goldclaims von Klondike, umbenannt. Carmacks hat zwei Tankstellen, das Sunset Motel, den Tatchun-Laden, das Carmacks Hotel und die Tutchone Trading Post.
Pelly Crossing, YT
Pelly Crossing
Pelly Crossing ist ein kleiner Versorgungsort mit Polizeirevier, Krankenstation, Einkaufsladen und Tankstelle. Die Indianersiedlung hat etwa 290 Einwohner und liegt am Pelly River, welcher ein wasserreicher Nebenfluß des Yukon River ist. Das Gewässer wurde weltbekannt, als es von Robert Campell entdeckt wurde, er benannte es nach einem Gouverneur der Hudson Bay Company; Henry Pelly.
Dawson City, YT
Dawson City
Die berühmete Stadt mit 2000 Einwohnern, ist mit den historischen Häusern aus der Goldgräberzeit, ein großer Touristenanziehungspunkt. Als 1896 am Bonanza Creek Gold gefunden wurde, begann auch die Geschichte der, nach dem Geologen Dr. George Mercer Dawson benannten, Stadt. Der Ruf des Goldes lockte soviele Menschen an, daß schon nach zwei Jahren der Gründung im Jahre 1898, Dawson City mit 25000 Einwohnern die größte (kanadische) Stadt westlich von Winnipeg und nördlich von San Francisco war. So schnell wie der Aufstieg kam so ging es auch rapide wieder abwärts; als von großen Unternehmen fast alle Goldclaims aufgekauft wurden, sank die Einwohnerzahl der Stadt dramatisch. Auch heute noch lockt Dawson Goldsucher an, wenn auch in 'Touristenform' und viele versuchen ihr Glück dann doch lieber in den Casinos, wie dem Diamond Tooth Gertie's. Doch hier verdient die Stadt sehr gut und finanziert damit die Restaurierung des Ortsbild.
T R A I L K A R T E

C H E C K P O I N T S - A L A S K A
Eagle, AK
Eagle
Der kleine pittoreske Ort mit 150 Einwohnern ist über den Taylor Highway (nur im Sommer) zu erreichen und liegt am Yukon River. 1874 wurde hier der erste Pelzhandelsposten errichtet, später folgten die Goldgräber. Diese ließen die Einwohnerzahl auf über 1500 anschwellen und 1901 wurde Eagle, daß nach den Adlern, die an den Steilküsten des Flusses ihre Nester bauen benannt ist, zur ersten Stadt Alaskas erklärt. Es wurde eine Poststation, ein Saloon sowie der erste ordentliche Gerichtshof eröffnet und die US-Army errichtete den Stützpunkt Ft. Egbert, den sie aber schon 1911 wieder aufgeben mußte. Wie auch die Soldaten verließen auch die meisten anderen Einwohner Eagle, da hier nicht die Mengen Gold gefunden wurden, wie etwa in Dawson. Heute versucht man viele der historischen Gebäude zu restaurieren bzw. wiederherzustellen. Im Sommer veranstaltet die Eagle Historic Society Stadtführungen und auch die Reste des Ft. Gebert kann man besichtigen. Für Touristen gibt es ausserdem Restaurants, Unterkünfte, Geschäfte, Tankstellen und Landebahnen.
Circle , AK
Circle
Etwa 80 Kilometer südlich des Polarkreises, am Ende des Steese Highways und am Yukon River befindet sich das kleine Dorf, mit nur ungefähr 100 Einwohnern. In den Zeiten des Goldrausches, lag die Zahl der Einwohner bei weit über 1000 und war damit die größte Goldgräberstadt am Yukon. Der Ort wurde aber später fast aufgegeben, als der Ruf des Goldes alle Einwohner nach Dawson lockte und einen der ersten Handelsposten Alaskas zur Geisterstadt wurde. Heute besitzt der Handelsposten ein Motel, Cafe, Supermarkt, Bar und eine Tankstelle.
Central, AK
Central
Die alte Goldgräbersiedlung, die sich am Steese Highway ausbreitet, hat im Winter etwa 150 Einwohner, im Sommer hingegen, wenn Goldsucher und Touristen kommen, über 800 Menschen. 1984 hat man die Haupattraktion, das Circle District Historical Museum, des Ortes eröffnet. Die Besucher können sich über die Bergbaugeschichte, Hundeschlitten und Mineralien, informieren.
Angel Creek, AK
Angel Creek
Kleine Ortschaft an der Chena Hotsprings Road die 15km entfernt an den heißen Quellen des China Rivers endet. Der Ort besteht aus wengen Wohnhäuseren, einem Hotel mit Restaurant und einer Kneipe. Die Musher müssen hier eine vorgeschriebene Rast von acht Stunden einlegen bevor es weiter Richtung North Pole geht.
Fairbanks, AK
Fairbanks
Die zweitgrößte Stadt Alaskas [mit 32.000 Stadt- und 45.000 North Star Einwohnern] liegt nördlich der Alaska- Kette am Chena River. Die typisch amerikanische Stadt ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt, Versorgungsort [insbesondere für Zentralalaska und die Arktis] und Militärstützpunkt. Von hier aus wurden die riesigen Öl- vorkommen der Prudhoe Bay erschlossem.In Fairbanks, das nach dem ehemaligen Vizepräsidenten Charles W. Fairbanks benannt wurde und, wo die Temperaturen im Winter unter <-50°C und im Sommer +30°C betragen kön- nen, befindet sich auch die bekannte University of Alaska.
Mehr Informationen hier
D I S T A N C E
CHECKPOINT DISTANCES
Kilometer
Checkpoints Distance Total Distance
Whitehorse to Braeburn 175 175
Braeburn to Carmacks 127 302
Carmacks to McCabe Creek 70 368
McCabe Creek to Pelly Crossing 49 418
Pelly Crossing to Stewart 164 582
Stewart to Dawson City 162 745
Dawson City to Eagle Alaska 241 986
Eagle to Biederman's 125 1112
Biederman's to Circle City 128 1225
Circle City to Central 120 1362
Central to Mile 101 53 1415
Mile 101 to Angel Creek 70 1486
Angel Creek to North Pole 109 1595
North Pole to Fairbanks 51 1647


Miles/Kilom WH BB CM MC PC SR DA EA SL CC CE M1 AC NP FB
Fairbanks 1023 914 835 794 763 661 560 410 312 252 177 144 100 32 0
North Pole 991 882 803 762 731 629 528 378 280 220 145 112 68 0 52
Angel Creek 923 814 735 694 663 561 460 310 212 152 77 44 0 109 162
Mile 101 879 770 691 650 619 517 416 266 168 108 33 0 70 180 233
Central 846 737 658 617 586 484 383 233 135 75 0 53 123 233 287
Circle City 711 662 583 542 511 409 308 158 60 0 120 173 244 354 408
Slaven´s 711 602 523 482 451 349 248 98 0 97 218 272 343 453 505
Eagle 613 504 425 384 353 251 150 0 159 254 375 428 499 608 664
Dawson 463 354 275 234 203 101 0 241 402 495 616 669 740 850 907
Steward River 362 253 174 133 102 0 162 404 565 658 779 832 903 1012 1071
Pelly Crossing 260 151 72 31 0 164 326 568 730 822 943 996 1067 1176 1236
McCabe Creek 229 120 44 0 49 214 376 618 780 872 993 1046 1117 1226 1286
Carmacks 188 79 0 70 115 280 442 684 847 938 1059 1112 1183 1292 1353
Breabum 109 0 127 193 243 407 569 811 975 1065 1186 1239 1310 1420 1481
Whitehorse 0 175 302 368 418 582 745 986 1151 1241 1362 1415 1486 1595 1657



H O M E
__________________HOME__________________
all rights reserved /  copyright 1996-2002 © RnR-Projects / http://www.alaska-info.de / kontakt : webmaster@alaska-info.de