Alaska Reisetipps: Post Briefe Porto

(c) Daniel Cornwall /


Postämter:

Postämter gibt es auch in den winzigsten Orten. Da der Staat den Versand von Grundbedarfsgegenständen subvensioniert, sind die Postgebühren für Pakete sehr niedrig. Die Post wird zuverlässig aber nicht gerade schnell transportiert.

Öffnungszeiten:

Normalerweise haben die Postämter unter der Woche von 8:30 - 17:30 Uhr geöffnet.
Samstags: 8:30 - 12:00 Uhr
Die Zeiten können aber von Ort zu Ort abweichen. Die gehisste amerikanische Flagge zeigt an, dass das Postamt geöffnet hat.

Porto:

Der Standartbrief oder eine Postkarte (First-Class Mail International Letter/Postcard) nach Deutschland kostet zur Zeit: 98 Cent.
Die Standard-Post ist ca. 1 Woche nach Deutschland (Schweiz/Österreich) unterwegs. Expresslieferungen sind gegen Aufpreis schneller.

In den Postämtern sind die Briefmarken (stamps) meistens billiger als in Hotels oder Gift-Shops.

Anschrift / Zip-Code:

Es ist zu empfehlen bei der Angabe der amerikanischen Adresse den ZIP-Code (Postleitzahl) richtig anzugeben. Dieser ist in allen Telefonbüchern vermerkt.
Bei der Anschrift ist zu beachten, dass die Hausnummer vor dem Straßennamen steht und auch Appartmentnummern angegeben werden. Danach folgt der Ort, die Abkürzung für den Bundesstaat (AK für Alaska) gefolgt von der Postleitzahl.

Briefkasten:

Die Briefkästen sind blau und haben das Logo des United States Postal Service aufgeklebt. Bei mehreren verschiedenen Einwürfen müssen sie darauf achten, den richtigen für die regionale oder den für überregionale Post zu benutzen.

Postlagernd:

Wer längere Zeit in Alaska unterwegs ist, hat die Möglichkeit seine Post aus der Heimat nach Alaska postlagernd nachsenden zu lassen. Mit dem Vermerk 'c/o Gerneral Delivery' können sie ihre Post an jedes Postbüro schicken lassen und dann abholen. Sie wird maximal vier Wochen aufbewahrt und dann an den Absender zurückgeschickt. Mit dem Vermerk hold for arrival wird die Post dann länger gelagert.

Private Postunternehmen:

Die privaten Postunternehmen liefern meistens schneller als die staatliche Post. Nur, daß sie nicht an Postfächer ausliefern. Private Unternehmen: UPS, FedEx, DHL,

Weitere Reisetipps im Auswahlmenue:

Feedback:

Alaska Info Forum Reisetipps
Mehr Reisetipps-Themen im Alaska Forum : Alaska-Info Forum ReiseTipps

Die Alaska-Info Seiten gefallen mir :
 
Medien:
H O M E

__________________HOME__________________
Impressum |  copyright 1996-2017 © RnR-Projects | www.alaska-info.de | kontakt : ed.ofni-aksala@retsambew
Autor: Ragnar Rademacher