Fur Rendezvous - Alaska Winter Event

Fur Rondy (c) / Frank Kovalchek


Fur Rondy

Der "Fur Rondy", wie die Einheimischen sagen, ist eines der größten Winterfestivals in Nordamerika. Der Rondy hat bis heute eine eigene Handschrift. Oder wo sonst gibt es ein Wettrennen mit Klohäuschen oder Rentieren? Die schönsten Schneeskulpturen zieren die Stadt, und bei Wettbewerben wie dem Schneeschuh-Softball kommt auch eine sportliche Note in die Party.

Auch ein hochrangiges Hundeschlitten-Kurzrennen steht auf dem Programm, ebenso eine Pelz-Auktion und eine Ausstellung alaskanischer Künstler. Das Fur Rendezvous hat seinen Namen (fur=Pelz) aus der Zeit um 1900, als die Trapper und Minenarbeiter nach dem langen, einsamen Winter aus der Wildnis in die Stadt kamen, um zu handeln und zu feiern.

Fur Rendezvous:

Das Fest der Trapper

Fur Rondy (c) Fur rondy Alaskas größtes Winterfestival, das Fur Rendezvous, gibt es im kommenden Februar 2015 seit 80 Jahren. Das Festival in Anchorage, ein Liebling der Einheimischen, oft auch "Fur Rondy" genannt, begann als dreitägiges Sportfest mit Pelzauktion, bei dem Pelzjäger ihre Jagdergebnisse aus dem vergangenen Winter verkauften. Heute ist Fur Rondy eine Veranstaltung für jedermann, die Besucher aus dem ganzen Bundesstaat und der ganzen Welt in die Innenstadt von Anchorage lockt.

Fur Rondy (c) Public Relations Department for Visit Anchorage / Roy Neese In jedem Februar beginnt das zehntägige Festival mit der Weltmeisterschaft im Hundeschlittenrennen und führt dann zum feierlichen Start des Iditarod Hunderennens. Das Festival füllt die Straßen von Anchorage mit kulturellen Präsentationen der Ureinwohner Alaskas und jeder Menge an schrulligen Events. Die Besucher können an Hundeschlittenrennen, einem Kostümlauf, Eisbowling und sogar dem legendären Plumpsklo-Rennen teilnehmen. Dabei bauen Teams ein Plumpsklo zusammen, befestigen ein Paar Ski darunter und rasen damit die Fourth Avenue hinunter. Eine weitere Veranstaltung, die viele Besucher anzieht, ist das Running of the Reindeer. Läufer wählen aus fünf Herden eine aus und versuchen, den Rentieren in einem Schneesprint durch die Innenstadt davonzulaufen. Auch für Familien hat Fur Rondy einiges zu bieten: Es gibt Tanzvorführungen, den Rondy Carnival und den alljährlichen Umzug. Das Festival findet 2015 vom 27. Februar bis zum 8. März statt.

Videos:

Events des Fur Rondy

Fur Rondy (c) Public Relations Department for Visit Anchorage / Clark James Mishler Ausgewählte Events:

Fur Rondy Bilder:

Fur Rondy (c) Public Relations Department for Visit Anchorage / Clark James Mishler
Fur Rondy (c) Public Relations Department for Visit Anchorage / Clark James Mishler
Fur Rondy (c) Public Relations Department for Visit Anchorage / Clark James Mishler

Mit freundlicher Genehmigung von Public Relations Department for Visit Anchorage

Flugverbindungen:

Flüge nach Alaska:

Günstige Flugpreise: Condor und Icelandair fliegen bis Ende September, bzw. Anfang Oktober von Deutschland direkt nach Anchorage. Oneway kostet ab zirka 350 Euro.

Text (c) Copyright by Heiss Public Relations, Susanne Heiss / Erik Judson / rnr-projects

Medien Tipps:

Vis a Vis Reiseführer Alaska (Buch):

Alaska Reiseführer Eisberge, Gletscher, tiefblaue Seen, Fjorde und schneebedeckte Berge - das ist Alaska. Dieser Vis-à-Vis-Reiseführer bietet Ihnen alle Informationen, die Sie für einen gelungenen Urlaub im nordwestlichsten Bundesstaat der USA benötigen. Hier finden Sie zudem aktuelle Angaben zu Hotels, Restaurants, Shopping und Unterhaltung und praktische Tipps zu Verkehrsmitteln, Sicherheit, Öffnungszeiten etc. Attraktionen, die man nicht versäumen darf, erkennt man auf den ersten Blick. Die hervorragenden Abbildungen - exakte Schnittzeichnungen, dreidimensionale Grundrisse, Übersichtskarten und Citypläne - erleichtern Ihnen die Orientierung vor Ort. Als besonderes Highlight Ihrer Alaska-Reise geht der Reiseführer auf Rundreisen mit dem Kreuzfahrtschiff ein. Aktuelle Fotografien stimmen Sie bereits vorab auf den Urlaub ein und attraktive Routenvorschläge machen einen stress- freien Urlaub möglich.

Die Familie mit den Schlittenhunden (BlueRay/DVD):

Die Familie mit den Schlittenhunden Im Norden Kanadas fernab jeglicher Zivilisation leben Dave und Kristen Olesen mit ihren beiden Töchtern Annika und Liv sowie 37 Alaska-Huskys. Die Schlittenhunde sind Teil der Familie, die Mädchen versorgen sie täglich bei klirrender Kälte und trainieren mit ihnen. Der Alltag der Familie reicht vom Hundefutterkochen über Wasser-aus-dem-See-Schöpfen bis zu Schießübungen auf Schneemänner. Die 15-jährige Annika möchte im Frühjahr zum ersten Mal am Junior-Iditarod teilnehmen, der Juniorausgabe des härtesten Schlittenhunderennens der Welt. Die ganze Familie macht mit bei der Vorbereitung, und zusammen mit acht ihrer Hunde machen sie sich auf die große Tour über 3500 Kilometer nach Alaska.- Ralf Breier und Claudia Kuhland herzerwärmende Doku erzählt von vier Personen, die eine außergewöhnliche Art zu leben gewählt haben und auch bei widrigsten Umständen glücklich mit ihrem Dasein sind.

Anchorage Informationen:

Anchorage (c) Public Relations Department for Visit Anchorage
Anchorage ist zwar nicht die Hauptstadt (das ist Juneau), aber sie ist mit rund 291.000 Einwohnern die größte Stadt Alaskas und, wenn man so will, die einzige echte Metropole. Sie feiert im Jahr 2015 ihren 100. Geburtstag und ist Ausgangspunkt für zahlreiche kleine und große Abenteuer. Gleich neben dem International Airport liegt der größte Wasserflughafen der Welt. Die Wildnis beginnt hinter der Stadt. Eine Reise mit dem Zug von Süd nach Nord mit Start in Seward und erlaubt Blicke auf Bär & Co. Urlauber finden zahlreiche Zimmer in ruhig gelegenen Lodges, in Hotels und Motels sowie in Bed & Breakfast-Unterkünften. Visit Anchorage ist die touristische Vertretung für Anchorage und die südliche Region bis Seward sowie im Norden mit dem Denali Nationalpark.

Reisebericht (Auszug):

Fur Rendezvous 2001 (c) Debbie Siebert

Fur Rondy (c) Fur Rondy Grand Parade in Downtown Anchorage and the Miner's & Trappers Ball:
My first day in Anchorage started with two moose coming across the street. It is not as much snow in Anchorage as I thought it would be, and it is pretty warm for this time of the year. This morning Joyce and I went downtown to see the Grand Parade of the Fur Rendevous. I finally spotted Malcolm and Cindy who were part of the Parade. Because the wind was pretty chilly, Joyce and I drove back home. We picked up Rick and then drove down the Seward Highway, because Rick saw some Dall Sheep close to the street the other day - and we were lucky too: we saw a pretty good size ram. How lucky I am! I got a ticket for the Miner's & Trapper's Ball! They are hard to get and expensive! Nick, a friend of Rick, got the ticket, and because his wife didn't want to go, he thought I would have fun coming with him. Sure, that was a lot of fun there! Great costumes, friendly people, and everybody had fun! Me too: I took pictures and then danced the whole night until 2.30 in the morning!

Links:

Weitere Reisetipps im Auswahlmenue:

Feedback:

Alaska Info Forum Reisetipps
Mehr Reise Themen im Alaska Forum : Alaska-Info Forum Reise Tipps

Die Alaska-Info Seiten gefallen mir :
 
Medien:
H O M E

__________________HOME__________________
Impressum |  copyright 1996-2017 © RnR-Projects | www.alaska-info.de | kontakt : ed.ofni-aksala@retsambew
#alaska