Alaska Railroad: Aurora Winter Train

Alaska Railroad (c) Photo by Dirk HR Spennemann


Alaska Railroad: Aurora Winter Train

Die Alaska Railroad ist nicht nur im Sommer eine der beliebtesten Besucherattraktionen im Norden der USA. Auch in den Wintermonaten kann man Alaskas Schönheit von Anchorage aus auf Schienen entdecken.

Von Anchorage nach Fairbanks:

Alaska Railroad "All aboard" heißt es auch im Winter für Fans der Alaska Railroad. Kurz danach setzt sich am frühen Morgen der Aurora Winter Train der alaskanischen Eisenbahngesellschaft in Anchorage in Richtung Norden in Bewegung und kommt knapp zwölf Stunden später in Fairbanks an. Ein grandioses Erlebnis, die Schönheit des größten Bundesstaats der USA außerhalb der sommerlichen Hauptreisezeit zu erleben. Ab Spätsommer ist die einsame Naturlandschaft in bunte Herbstfarben getaucht, bevor die ersten Schneefälle das Land für die nächsten Monate weiß einfärbt.

Aurora Winter Train Bilder:

Talkeetna Roadhouse Bäckerei (c) Visit Anchorage
Alaska Railroad (c) Visit Anchorage
Talkeetna Roadhouse Bäckerei (c) Visit Anchorage

Neuigkeiten in der Winter-Saison 2016/17

Weihnachtszeit und Neues Jahr

Zum ersten Mal können die Passagiere während der Weihnachtszeit und zum Ende des Jahres mit der Alaska-Railraod fahren. Der regelmäßige geplante Service wird erweitert: Reisen nördlich von Anchorage - am 27. Dezember und 3. Januar - sowie südlich von Fairbanks - am 28. Dezember und 4. Januar - werden dann durchgeführt. Es ist die perfekte Zeit des Jahres, um das Santa Claus House in North Pole zu besuchen oder nach Fairbanks zu reisen um einen Blick auf die Nordlichter zu erhaschen. Es wird auch eine weitere Gelegenheit für Alaska-Reisende sein, um Familie und Freunde im Staat über die Feiertage zu besuchen.

Zusätzlicher Winterservice

Durch den ausgedehnten Winterservice wird es auch mehr Bahnreisen zwischen dem 21. Februar und 29. März geben. Der Aurora Winterzug wird zusätzlich zu seinem Samstag- und Sonntag-Service, nun auch dienstags mit seinen Zügen Richtung Norden und mittwochs in Richtung Süden verkehren. Veranstaltungen rund um diese Termine sind das Iditarod Schlittenhunderennen und die BP World Ice Art Meisterschaften in Fairbanks.

Zum Frühlingsanfang mehr Verbindungen

Der Service wird auch zwischen dem 4. und 19. März erweitert. Damit haben die Alaska-Reisenden die Möglichkeit den Frühlingsanfang per Alaska-Railroad zu erkunden. Während dieser Zeit verkehrt der Alaska Aurora Zug nördlich von Anchorage, dienstags, donnerstags und samstags und südlich von Fairbanks mittwochs, freitags und sonntags.

Verschiedene Packete buchbar

Interessante Packages werden angeboten, wie etwa die Fahrt von Anchorage nach Talkeetna, ein charmanter Ort, der im Sommer den Expeditionen zum Mount McKinley als Standort dient. Von dort hat man einen sensationellen Blick auf den höchsten Berg Nordamerikas, mit 6.194 Metern Höhe einer der Seven Summits. Gäste wohnen im legendären Talkeetna Roadhouse von 1917, wo die Besitzerin Trisha Costello in den Wintermonaten Backkurse anbietet. Vier Personen können teilnehmen und köstliche Apfel-, Blaubeeren oder Rhabarber-Pies backen. Bekannt ist das Roadhouse auch für sein selbstgebackenes Brot.

Winter ist auch die Hochsaison der Polarlichter. Am besten und häufigsten sind sie nahe des Polarkreises bei Fairbanks zu sehen. Die Alaska Railroad bietet zwei Pauschalen an: das Arctic Circle Adventure Package und das Aurora Package. Ebenfalls in der Nähe von Fairbanks gehören die heißen Quellen zu den beliebten Winterzielen.

Medien Tipps:

Express in die Hölle (Runaway Train) DVD

Express in die Hölle DVD Der Action-Thriller 'Express in die Hölle' wurde hauptsächlich auf den Strecken der Alaska Railroad in Alaska gedreht. Das ARR-Logo der Bahngesellschaft durfte jedoch nicht gefilmt werden. Der Film wurde dreimal für einen Oscar und für den Golden Globe Award nominiert.
Inhalt: Wegen zahlreicher Gewaltverbrechen sitzen Manny und Buck im Gefängnis. Als sich die Gelegenheit ergibt, nutzen die beiden die Chance zur Flucht. Ein gigantischer Koloß aus Eisen und Stahl soll sie auf zwei Schienen in die Freiheit führen: vier aneinander gekoppelte Loks - mehr Dämon als Maschine. Kurz nachdem Manny und Buch auf dieses dampfende Ungetüm aufgesprungen sind, erliegt im Führerhaus der Lokführer einem Herzinfarkt. Führerlos kämpft sich das Ungetüm einem ungewissen Ziel entgegen. Niemand und Nichts kann diese stählerne Bestie bändigen, die mit unvorstellbarer Gewalt alles aus dem Weg räumt, was sich ihr entgegenstellt. Auch die Behörden scheinen machtlos gegen dieses Monster zu sein. Der Weg in die Freiheit muß in ein Chaos führen...

Railroad Alaska (TV)

Railroad Alaska - Danny und Animal (c) Destination Alaska / DMAX Doku-Reihe (auf DMAX) über die Arbeit rund um eine der gefährlichsten Eisenbahnlinien der Welt: Die Alaska Railroad. Tag für Tag setzen sich die Männer dem grausamen Wetter und der heimtückischen Umgebung aus, um die 500 Meilen lange Strecke aufrecht zu erhalten. Ist die Alaska Railroad nicht befahrbar, können lebenswichtige Gegenstände nicht transportiert werden. Eisige Temperaturen und riesige Schneemassen: Danny Forsman und seine Eisenbahnerkollegen liegen in Alaska permanent im Clinch mit der Natur. Mal machen ihnen Lawinen das Leben schwer, dann wieder der Dauerfrost. Die Arbeitsbedingungen im nördlichsten Bundesstaat sind extrem, doch die Züge müssen rollen. Denn für viele Siedler in der Region sind sie die einzige Verbindung zur Zivilisation.

Buch TIPP:

Vis a Vis Reiseführer Alaska:

Alaska Reiseführer Eisberge, Gletscher, tiefblaue Seen, Fjorde und schneebedeckte Berge - das ist Alaska. Dieser Vis-à-Vis-Reiseführer bietet Ihnen alle Informationen, die Sie für einen gelungenen Urlaub im nordwestlichsten Bundesstaat der USA benötigen. Hier finden Sie zudem aktuelle Angaben zu Hotels, Restaurants, Shopping und Unterhaltung und praktische Tipps zu Verkehrsmitteln, Sicherheit, Öffnungszeiten etc. Attraktionen, die man nicht versäumen darf, erkennt man auf den ersten Blick. Die hervorragenden Abbildungen - exakte Schnittzeichnungen, dreidimensionale Grundrisse, Übersichtskarten und Citypläne - erleichtern Ihnen die Orientierung vor Ort. Als besonderes Highlight Ihrer Alaska-Reise geht der Reiseführer auf Rundreisen mit dem Kreuzfahrtschiff ein. Aktuelle Fotografien stimmen Sie bereits vorab auf den Urlaub ein und attraktive Routenvorschläge machen einen stress- freien Urlaub möglich.

Von September bis Mai:

Der Aurora Winter Train verkehrt von Mitte September bis Anfang Mai jeweils an den Wochenenden: samstags von Anchorage nach Fairbanks, sonntags zurück.

Alaska Railroad Video:

Anchorage Informationen:

Anchorage (c) Public Relations Department for Visit AnchorageAlaska – eine fast unberührte Natur für Einsamkeit suchende, abenteuerlustige und aktive Menschen. Ein Land, das fünfmal so groß ist wie Deutschland, allerdings nur rund 680.000 Einwohner zählt. Anchorage ist zwar nicht die Hauptstadt (das ist Juneau), aber sie ist mit rund 291.000 Einwohnern die größte Stadt Alaskas und, wenn man so will, die einzige echte Metropole. Sie feiert im Jahr 2015 ihren 100. Geburtstag und ist Ausgangspunkt für zahlreiche kleine und große Abenteuer. Gleich neben dem International Airport liegt der größte Wasserflughafen der Welt. Die Wildnis beginnt hinter der Stadt. Eine Reise mit dem Zug von Süd nach Nord mit Start in Seward und erlaubt Blicke auf Bär & Co. Urlauber finden zahlreiche Zimmer in ruhig gelegenen Lodges, in Hotels und Motels sowie in Bed & Breakfast-Unterkünften. Visit Anchorage ist die touristische Vertretung für Anchorage und die südliche Region bis Seward sowie im Norden mit dem Denali Nationalpark. Visit Anchorage ist die touristische Vertretung für Anchorage und die südliche Region bis Seward sowie im Norden mit dem Denali Nationalpark.

Text (c) Copyright by Heiss Public Relations / Bilder (c) Visit Anchorage

Weitere Reisetipps im Auswahlmenue:

Feedback:

Alaska Info Forum Medientipps
Mehr Reise Themen im Alaska Forum : Alaska-Info Forum Reise Tipps

Die Alaska-Info Seiten gefallen mir :
 
Medien:
H O M E

__________________HOME__________________
Impressum |  copyright 1996-2017 © RnR-Projects | www.alaska-info.de | kontakt : ed.ofni-aksala@retsambew
#alaska