Anchorage Museum

Anchorage Museum (c) Anchorage Museum



Das Anchorage Museum

Das Anchorage Museum ist das größte Museum in Alaska und eine der zehn meist besuchten Attraktionen im Land.

Die Aufgabe des Anchorage Museums ist es, Alaska durch Kunst, Geschichte und Wissenschaft mit der Welt zu verbinden. Mehr als 180.000 Besucher aus Alaska und der ganzen Welt werden jährlich im Museum gezählt.

Geschichte

Anchorage Museum (c) Anchorage Museum Die Eröffnung des Museums im Jahr 1968 in einem 930 m2 grosen Gebäude begann mit einer Ausstellung von 60 geliehenen Alaska-Gemälden, einer Sammlung von 2500 historischen und ethnographische Objekten und mit zwei Mitarbeitern. Das Museum ist seitdem dreimal (zuletzt 2010) bis auf seine heutige Größe von 16.000 m2 erweitert worden und beherbergt nun eine Sammlung von 25.000 Objekten und 500.000 historische Fotografien. Auch die Belegschaft der Mitarbeiter ist auf 50 gestiegen. 1992 wurde das Museum Heimat für die alaskanische Abteilung des Smithsonian NMNH Arctic Studies Center. Dieses unterstützt seitdem die Mission des Museums durch Forschung, Bildung und Ausstellungen.

Ausblick 2017

Erweiterungen im Bau

Das Anchorage Museum baut zurzeit einen neuen Flügel für die "Art of North"-Galerien, die im Herbst 2017 eröffnet werden sollen. Die Erweiterung wird mehr als 200 Kunstwerke, aus den Kusntsammlungen des Museums, für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Dem Discovery Center - das interaktive Zentrum für Besucher aller Altersgruppen mit mehr als 80 Exponaten - wird dann auch mehr Raum gegeben. Fast 25.000 Quadratmeter wird an das bestehnde Gebäude als Teil der Erweiterung hinzugefügt werden. Das Anchorage Museum wird auch die Alaska-Gallerie umbauen, die 1986 zum ersten Mal öffnete. Vom August 2016 bis August 2017 soll der Umbau stattfinden. Die Wiedereröffnung soll mit dem 150ten Jahrestag des Alaska-Kaufs zusammenfallen. Das Museum wird während der Bauzeit geöffnet bleiben.

Ausstellungen und Highlights 2016:

Near the Bear

Die Ausstellung bietet einen Blick auf die Tiere und ihre Umwelt, die zu der Einzigartigkeit der arktischen Region beiträgt. Noch Bis Juli geöffnet.

View From Up Here

Eine weitere arktische Ausstellung, mit einer 930 Quadratmeter großen Videoinstallation von internationaler zeitgenössicher Kunst. Von Mai bis Oktober.

Unipkaaġusiksuġuvik

Die Multimedia-Installation und Zwei-Monats-Performance von Allison Hüter ist von Oktober bis Dezember zu sehen.

One

Eine Ausstellung mit Grafiken aus den nördlichen Ländern mit großen Plakaten, die arktische Orte, Themen und zeitgenössisches Design in abgelegenen Orten zeigt. Vom September 2016 bis Januar 2017.

Camouflage and Other Markings of Concealment and Disruption

Diese Ausstellung wird den Wunsch des Mensches erforschen, sich sichtbar und unsichtbar mittels Tarnung und Tätowierungen zu machen. Vom Oktober 2016 bis Januar 2017

Bilder I:

Anchorage Museum Bilder:

Anchorage Museum (c) Anchorage Museum / Chuck Choi
Anchorage Museum (c) Anchorage Museum
Anchorage Museum Blick über die Chugach Mountains (c) Anchorage Museum / Ken Graham

Ausstellungen und Highlights

Die Smithsonian Arktik Ausstellung

Die Ausstellung beherbergt 600 seltene Artefakte der Eingeborenen Alaskas aus dem Smithsonian Institut. Dazu gehören traditionelle Masken, zeremonielle Kleidungsstücke und Jagdwaffen. Die Ausstellung ist so konzipiert, dass Besucher die verschiedenen Eingeborenengruppen und ihre kulturellen Unterschiede leicht gegenüberstellen können.

Ausstellung über die Geschichte Alaskas

Die Ausstellung mit mehr als 1000 Objekten erzählt die Geschichte von Alaskas Menschen. Es werden bedeutende Artefakte aus den wichtigsten Epochen des Staates gezeigt, einschließlich der Russischen Ära, der Zeit des Goldrausches und des Zweiten Weltkriegs.

Kunst des Nordens

Diese Alaska-Kunstausstellung beschäftigt sich mit der Tierwelt und den Landschaften, darunter auch ein riesiges Gemälde des Mount McKinley. Ebenso sie komplette Gemälde-Gallerie des wohl bekanntesten Künstlers aus Alaska; Sydney Laurence.

Imaginarium Discovery Center

Das Imaginarium ist Wissenschaft zum anfassen für Besucher jeden Alters. Das Center beinhaltet eine riesige Seifenblase, die groß genug ist eine Person zu fassen, einen Erdbeben-Rütteltisch und ein Becken mit regionalen Seesternen zum Anfassen.

Thomas Planetarium

Das neue Planetarium des Museums bietet eine Vielzahl von Programmen, die Sie durch das Sonnensystem führen - und darüber hinaus.

Bilder II:

Anchorage Museum Bilder:

Anchorage Museum - Shop (c) Anchorage Museum
Anchorage Museum - Muse (c) Anchorage Museum / Chay Littlefield
Anchorage Museum - Shop (c) Anchorage Museum

Einrichtungen:

Muse Restaurant

Muse serviert eine phantasievolle Küche, spezialisiert auf die Meeresfrüchte Alaskas. Schauen Sie zum Mittagessen, für eine Zwischenmahlzeit, zum Abendessen oder einen Cocktail vorbei.

Museumsladen

Im Museums-Laden können sie qualitativ hochwertige Kunst der Eingeborenen erstehen. Die Verkäufe aus unserem gemeinnützigen Laden kommen den pädagogischen Programmen des Museums zu Gute.

Adresse:

625 C Street Anchorage, AK 99501 - Das Anchorage Museum befindet sich in der Innenstadt von Anchorage, an der Ecke Sixth Avenue und C Street.

Anchorage Museum Video:

Flugverbindungen:

Flüge nach Alaska:

Günstige Flugpreise: Condor und Icelandair fliegen bis Ende September, bzw. Anfang Oktober von Deutschland direkt nach Anchorage. Oneway kostet ab zirka 350 Euro.

Text + Bilder (c) Copyright by Anchorage Museum / rnr-projects

Anchorage Informationen:

Anchorage (c) Public Relations Department for Visit AnchorageAlaska – eine fast unberührte Natur für Einsamkeit suchende, abenteuerlustige und aktive Menschen. Ein Land, das fünfmal so groß ist wie Deutschland, allerdings nur rund 680.000 Einwohner zählt. Anchorage ist zwar nicht die Hauptstadt (das ist Juneau), aber sie ist mit rund 291.000 Einwohnern die größte Stadt Alaskas und, wenn man so will, die einzige echte Metropole. Sie feiert im Jahr 2015 ihren 100. Geburtstag und ist Ausgangspunkt für zahlreiche kleine und große Abenteuer. Gleich neben dem International Airport liegt der größte Wasserflughafen der Welt. Die Wildnis beginnt hinter der Stadt. Eine Reise mit dem Zug von Süd nach Nord mit Start in Seward und erlaubt Blicke auf Bär & Co. Urlauber finden zahlreiche Zimmer in ruhig gelegenen Lodges, in Hotels und Motels sowie in Bed & Breakfast-Unterkünften. Visit Anchorage ist die touristische Vertretung für Anchorage und die südliche Region bis Seward sowie im Norden mit dem Denali Nationalpark. Visit Anchorage ist die touristische Vertretung für Anchorage und die südliche Region bis Seward sowie im Norden mit dem Denali Nationalpark.

Text (c) Copyright by Heiss Public Relations / Bilder (c) Visit Anchorage

Medien Tipps:

Vis a Vis Reiseführer Alaska (Buch):

Alaska Reiseführer Eisberge, Gletscher, tiefblaue Seen, Fjorde und schneebedeckte Berge - das ist Alaska. Dieser Vis-à-Vis-Reiseführer bietet Ihnen alle Informationen, die Sie für einen gelungenen Urlaub im nordwestlichsten Bundesstaat der USA benötigen. Hier finden Sie zudem aktuelle Angaben zu Hotels, Restaurants, Shopping und Unterhaltung und praktische Tipps zu Verkehrsmitteln, Sicherheit, Öffnungszeiten etc. Attraktionen, die man nicht versäumen darf, erkennt man auf den ersten Blick. Die hervorragenden Abbildungen - exakte Schnittzeichnungen, dreidimensionale Grundrisse, Übersichtskarten und Citypläne - erleichtern Ihnen die Orientierung vor Ort. Als besonderes Highlight Ihrer Alaska-Reise geht der Reiseführer auf Rundreisen mit dem Kreuzfahrtschiff ein. Aktuelle Fotografien stimmen Sie bereits vorab auf den Urlaub ein und attraktive Routenvorschläge machen einen stress- freien Urlaub möglich.

Links:

Weitere Reisetipps im Auswahlmenue:

Feedback:

Alaska Info Forum Reisetipps
Mehr Reise Themen im Alaska Forum : Alaska-Info Forum Reise Tipps

Die Alaska-Info Seiten gefallen mir :
 
Medien:
H O M E

__________________HOME__________________
Impressum |  copyright 1996-2017 © RnR-Projects | www.alaska-info.de | kontakt : ed.ofni-aksala@retsambew
#alaska