Alaska Reisetipps: Essen

Simon & Seafort's (c) Visit Anchorage PR / ACVB


Essen in Alaska:

Ein besonderes alaskanisches Nationalgericht gibt es nicht, auch andere große kulinarische Speisen darf man nicht erwarten. Empfehlenswert ist natürlich frischer Fisch; Lachs, Heilbutt, Muscheln und Krebse - sollte man auf jeden Fall probieren.

Fisch und Meeresfrüchte:

Lachs

Salmon Bake (c) Alaska Hwy Cruises In den touristisch bevorzugten Sommermonaten in Alaska von Mai bis August, werden die Besucher eine Fülle von frisch gefangenen Meeresfrüchten und Fischen sowie lokal zubereitete Fischgerichte in den Restaurants im ganzen Staat vorfinden. Ob frisch gefangenen Copper River Königslachs oder Rotlachs aus den Gewässern der Bristol Bay, es wird sicher eine Erfahrung für das Leben sein. In weniger als 12 Stunden wird der frische Fisch aus dem Ozean oder den Flüssen transportiert und auf den Tischen serviert werden.

Beringsee-Königskrabbe

King Crab (c) Public Relations Department for Visit Anchorage Die Beine der Königskrabbe aufzubrechen kann ein wenig dauern, doch die Mühe ist es wert. Restaurants in Alaska servieren die beliebte Beringsee-Königskrabbe, in der Regel nur mit einer leichten Buttersauce. Dieses dekadente Gericht ist bei Einheimischen und Besuchern gleichermaßen beliebt.

Austern

Austern aus Alaska sind eine weitere köstliche Schalentiere Option. In den Gewässern Alaskas wachsen Austern in einer sehr kalten Umgebung auf, die selten die Temperaturen von 10 Grad Celsius übersteigen. Aufgrund dieses kälteren Klimas sind diese Austern nicht in der Lage den normalen Laichzyklus zu durchlaufen, die sie in Warmwasserparks erleben würden. Sie nehmen darum weiter Plankton vom Wasser auf und das Fleisch wird fülliger und süßer.

Wildbret und Spezielles:

Wildbret

Wildbret darf offiziell nur verkauft werden, wenn die Betreiber eine spezielle Genehmigung haben, deshalb werden sie es auch kaum auf irgendeiner Speisekarte finden. Vielleicht treffen sie aber Einheimische, die sie zu Elch-, Karibu- oder Bergschafgerichten einladen.

Karibu oder Rentierwurst

Grizzly- und Moose-Burger sind schon etwas ausgefallenes, Karibu- und Rentierfleisch oder Wurst hingegen bekommt man schon öfters in den etwas entlegenen Landesteilen - mittlerweile auch in Anchorage.

Video: Akutaq aka Eskimo Eiscreme

Speise-Eis:

Alaska isst mehr Eis pro Kopf als in jedem anderen US-Staat, und es ist kein Wunder, mit all den köstlichen lokalen Angeboten im "Last Frontier".

Wild Scoops:

Wild Scoops, mit Sitz in Anchorage, verwendet lokale Aromen aus dem ganzen Staat einschlisslich Alaska-Meersalz, aus der Region stammende Tannenspitzen, Alaska Kaffee, Beeren der Saison und vieles mehr. Schauen sie beim nächsten Aufenthalt in Anchorage mal vorbei.

Hot Licks:

Hot Licks in Fairbanks serviert Leckereien seit 1986. Im Sommer 1997 entschieden sich die Besitzer sich nur auf Eis zu konzentrieren und erweiterten ihr Geschäft mit einem Walk-up-Fenster und einem Sitz-Pavillon. Der Saisonbetrieb beginnt jedes Jahr im Mai.

Coppa:

Achten sie auf die Coppa-Eiswagen in der Innenstadt von Juneau im Sommer und probieren sie die handgemachte Alaska Eis-Creme, Sherbets und Sorbets. Der Eiswagen bietet Aromen u.a. mit Rhabarber, Tannenspitzen oder Bier der lokalen Alaska Brewing Company. Das Verkaufsgeschäft befindet sich gegenüber des Bundesgebäude.

Kahiltna Birchworks:

Fügen sie mit Toppings, wie Birke Karamell aus Birkensirup aus Alaska, etwas besonderes ihren Eiskugeln hinzu. Kahiltna Birchworks produziert seit 1990 reinen Birkensirup und ist derzeit der größte Hersteller dieses Produktes in der Welt.

Weitere Reisetipps im Auswahlmenue:

Feedback:

Alaska Info Forum Reisetipps Mehr Reisetipps-Themen im Alaska Forum : Alaska-Info Forum ReiseTipps

Die Alaska-Info Seiten gefallen mir :
 
Medien:
H O M E

__________________HOME__________________
Impressum |  copyright 1996-2017 © RnR-Projects | www.alaska-info.de | kontakt : ed.ofni-aksala@retsambew
Autor: Ragnar Rademacher